Digitalen-Nachlass-Memoresa-Color-Large-Logo

Was passiert mit Deinem digitalen Nachlass?

Wusstest Du, dass Deine Versicherungs- und Telefonverträge oder auch Deine Abos nach Deinem Tod ohne Änderung einfach weiterlaufen? Und erst durch Deine Erben gekündigt werden müssen? Denn: Bei Tod gibt es meist kein automatisches Kündigungsrecht.

Möchtest Du Deinen Freunden und Followern noch eine letzte Botschaft hinterlassen – in den sozialen Netzwerken, per E-Mail oder Brief?

Mit memoresa kannst Du für verschiedenste Dinge regeln,
was nach Deinem Tod damit passieren soll.

Was machen wir für Dich?

REGISTRIERUNG

Wir ermöglichen Dir eine schnelle und unkomplizierte Anmeldung.

REGULIERUNG

Wir führen Dich systematisch, gezielt und gründlich durch alle Bereiche des digitalen Erbes und stellen Dir die passenden Regelungen zur Verfügung.

AKTUALITÄT & SICHERHEIT

Wir kümmern uns stets um die Gültigkeit und Aktualität deiner hinterlegten Regelungen und informieren dich über gesetzliche Änderungen, die Anpassungen notwendig machen.

IM TODESFALL

Wir werden automatisch informiert und setzen alle Regelungen, die du festgelegt hast, für dich um – entweder direkt oder mit deinen Vertrauenspersonen. Und zwar genau so, wie du es zu Lebzeiten geregelt hast.

Was kostet dich memoresa?

Der erste Monat ist immer kostenlos. Danach bieten wir 3 Pakete mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen an. Zusätzlich zu diesen Paketen kann noch eine Aktivierungsgebühr fällig werden.

Früher konnte man alles über ein Testament regeln. Und heute?
Testamente befassen sich in den seltensten Fällen mit dem digitalen Erbe, das es nach dem Ableben zu verwalten gilt.
Nachlassverwalter haben kaum Möglichkeit, diese Hinterlassenschaft zu erfassen, um eine strukturierte, umfangreiche und sorgfältige Verarbeitung im Sinne des Verstorbenen und dessen Hinterbliebenen zu veranlassen.
Wer kann und möchte sich mit den Rechtsgebieten Persönlichkeitsrecht (postmortal), Datenschutzgesetz, Rechte von Dritten, Telemediengesetz und Urheberrecht befassen, um Rechtssicherheit für die Erben zu hinterlassen?
Gibt es denn keine praktikablen analogen Lösungen, wie mit dem digitalen Erbe verfahren werden soll?
Die Herangehensweise, die zu Rechtssicherheit bei der Regulierung des digitalen Nachlasses zu Lebzeiten und danach führen soll, wird in Form einer rechtlichen Beratung von einigen Rechtsschutzversicherern angeboten. Die Umsetzung der notwendigen Vorkehrungen verbleibt beim Erblasser, wodurch kleine oder auch gravierende Fehler quasi vorprogrammiert sind.
Angebote einiger externer Dienstleister, Zugangsdaten und Online-Accounts zu Lebzeiten zu verwahren und nach dem Tod festgelegten Personen zur weiteren Verwaltung auszuhändigen, bieten keine sinnvolle Lösung. Zudem birgt die Überlassung der Zugangsdaten an Dritte unüberschaubare Risiken.
Darüber hinaus ist das gesamte Thema noch so jung, dass sich laufend Änderungen, Erweiterungen oder neue Lösungswege ergeben.

Wir sehen uns im zweiten Quartal 2020

Wir arbeiten an der Umsetzung unseres Onlineportals. Das Bild links zeigt schon mal einen ersten Ausblick.

UNTERSTÜTZT DURCH:

Förderung