Was passiert mit meinen Daten auf Facebook & Co, wenn ich sterbe?

Auch hier gilt: Deine erbberechtigten Hinterbliebenen müssen sich nach deinem Ableben um deine digitalen Daten bei Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Co. kümmern. Triffst du keine entsprechenden Vorkehrungen, bleiben deine Daten entweder auf unbefristete Zeit im digitalen Nirvana, werden irgendwann gelöscht oder tauchen an unterschiedlichen Stellen unkontrolliert wieder auf.

Missbrauch mit meinen Daten nach dem Tod?

Um auszuschließen, dass Deine Erben nicht die emotionalen oder finanziellen Folgen eines Daten- oder Identitätsdiebstahls zu tragen haben, solltest Du zu Lebzeiten vorsorgen und festlegen, wie mit Deinen Social-Media-Accounts nach deinem Tod verfahren werden soll.

Was tut memoresa für mich?

Damit sichergestellt wird, dass alle Deine Profile auf den unterschiedlichen Plattformen erfasst werden, unterstützt dich memoresa bei einer gründlichen Bestandsaufnahme. Memoresa bietet dir die Möglichkeit, alle Social-Media-Plattformen zu organisieren und festzuhalten, wer nach deinem Ableben darüber in Kenntnis gesetzt werden soll. Dieser Prozess funktioniert ohne Passwörter, denn Deine Passwörter wollen wir gar nicht haben!

UNTERSTÜTZT DURCH:

Förderung