Kooperation zwischen memoresa und eRiXa© – die digitale Fusion der Gesundheitsdaten!

01.01.2021

Ab 2022 soll es eine elektronische Rezeptpflicht mit den sogenannten E-Rezepten geben. Doch wie soll diese am besten technisch einfach und patientenfreundlich umgesetzt werden?
Aufgrund unserer neuesten Kooperation mit der Online-Plattform eRiXa©, haben wir die Lösung gefunden: Einerseits die Nutzung des Scan- und Versandservices für E-Rezepte unseres Partners und andererseits die übersichtliche Dokumentation auf unserem memoresa-Portal.

Digitale Ordnung auf Reisen bewahren, wie geht das am besten?

Worum handelt es sich genau bei der Kooperation mit eRiXa©?

eRiXa© ist Deutschlands erste unabhängige Online-Plattform für den sicheren Austausch von E-Rezepten in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Über ihre Smartphone-App oder Web-Anwendung haben Ärztinnen und Ärzte, Patientinnen und Patienten sowie Apotheken die Möglichkeit E-Rezepte zu senden bzw. zu empfangen. Und das Beste: Dies passiert alles nach den Vorgaben der elektronischen Gesundheitskarte und natürlich papierlos.
Aufgrund der technischen Integration mit memoresa, können nun ärztliche Befunde und Medikationspläne in direkter Verknüpfung auf dem memoresa-Portal eingesehen und abgelegt werden. Dies hat den großen Vorteil einer übersichtlichen und jederzeit verfügbaren Übersicht zu der eigenen ärztlichen Betreuungshistorie. Gerade für chronisch Kranke Patientinnen oder Patienten und ihren Ärztinnen oder Ärzten ist dies die Lösung für Ordnung und Struktur.
In diesem Zusammenhang erklärt der Geschäftsführer von eRiXa© Stefan Odenbach: “Gerade im Hinblick auf die vielen Insellösungen und der E-Rezeptpflicht ab 2022, bieten wir allen Akteurinnen und Akteuren des Gesundheitswesens frühzeitig ein Tool an, mit dem sie die technischen Anforderungen angehen und ihre Arbeit mit digitalen Lösungen vereinfachen können”.

Mit unserer digitalen Fusion können nicht nur Arztpraxen Rezepte digital verschicken und Anfragen zu diesem Bereich managen, sondern auch Patientinnen und Patienten eigene Daten verwalten und archivieren. Vor allem die Tatsache der Selbstbestimmung über den Zugriff auf sensible Daten, ist hierbei ein wichtiger Grundsatz. Dazu kommt auch die Wichtigkeit der DSGVO-konformen und sicheren digitalen Speicherung der Daten, welche von beiden Partnern gewährleistet wird.

Seit Anfang 2021 ist die technische Integration nun online. Wir freuen uns auf die intensive Zusammenarbeit mit dem eRiXa©-Team und sind stolz gemeinsam mit ihnen der Vorreiter für die Organisation der digitalen Gesundheitsdaten zu sein!